Skip to content

Liebe Spiegel Online Redaktion..

Wenn ich so einen Mist lese wie diesen Kommentar, kommt mir ehrlich gesagt das Frühstück hoch.

Wofür bitte soll Heiner Geissler sich den entschuldigen?

Heiner Geissler hat nur eine Zustandsbeschreibung ausgesprochen. Nicht mehr und nicht weniger, besser wäre gewesen er hätte danach kein Wort mehr darüber verloren.

Falls dies das politisch korrekt geschulte Hirn überfordert, sollte man sich vielleicht mit der Situation in und um das Weltenkaff Stuttgart näher befassen. Insbesondere mit Figuren wie Herrn Rockenbauch, Mathias von Hermann und ihren Jüngern.

Wer auch das "Happening" am Freitag verfolgt hat.... dem ist wohl klar geworden, das es keinen wie auch immer gearteten Kompromiss geben kann und wird.

Das auch einem altersmilde gewordenen Schwaben Geissler so was rausrutschen kann, wundert mich persönlich nicht mal im allergeringsten. Es passt zur hiesigen Mentalität.




Ein polemischer Kommentar über das Goebbels Zitat, ist schlicht und ergreifend Unfug. Sie sollten mit den Leuten vor Ort sprechen, anstatt polemisch den Stab über jemand zu brechen, der wirklich den Versuch unternommen hat die Problematik zu entschärfen.

Das Heiner Geissler nur scheitern konnte, liegt an den Begleitumständen. Hier geht es nicht mehr um das Projekt an sich. Es dreht sich schlicht und einfach nur noch darum wer sich durch setzt. Weder Herr Rockenbauch, Herr Palmer, noch Frau Dahlbender haben zu einer Entpolemisierung beigetragen. Ganz im Gegenteil.

Es grenzt schon fast an Irrsinn was hier stellenweise abläuft, der Imageschaden für das Land und das Weltendorf Stuttgart sind enorm und da soll ein Schwabe nicht mal kurzzeitig die Fassung verlieren?

Der gute Willy Brandt hat sich ja auch schon in der Vergangenheit vergriffen, das Zitat von Willy Brandt über Heiner Geissler spare ich mir, denn das kennen Sie mit Sicherheit, jeder halbwegs politisch interessierte kennt dies. Aber über Willy Brandt bricht keiner den Stab, gilt Er ja als Säulenheiliger der SPD.

Guter Journalismus, war Ihr Kommentar jedenfalls nicht. Aber man kann ja sehr schön das Sommerloch damit stopfen. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeissen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen