Skip to content

lupc Solaris Live Upgrade Preflight Checker

Da mir die Kundschaft ein Liveupgrade  von einigen M5000 von Solaris 10u7 auf Solaris 10u11 "aufgenötigt" hat. wink

Ging es daran den Patchstand zu pruefen, ob die Büchsen überhaupt Live Upgrade fähig sind.

Im Normalfall läuft das so ab....

Man prüft auf die Patches

showrev -p  121430
showrev -p  121428
showrev -p  127922

119254-64 oder höher Install and Patch Utilities Patch**
121428-53 oder höher SUNWluzone required patches
127922-03 or higher cpio patch


137321-01 oder höher p7zip patch (required if upgrading to Solaris 10 5/08 or
higher)
 138130-01 oder höher vold patch

Mittlerweile gibt es aber einen Sogenannten LU Preflight Checker aka lupc Das Tool ist allerdings im vorhandenen  Solaris 10 u7 nicht vorhanden lupc ist Teil des SUNWluu Pakets.

Also mounten wir das Installationsmedium für das aktuelle Release Solaris 10u11

Schmeissen die alten LU Packages weg.

pkgrm SUNWlucfg SUNWluu SUNWlur

installieren die neuen Live Upgrade Packages

pkgadd -d /cdrom/sol_10_113_x86/Solaris_10/Product/ SUNWlucfg SUNWluu SUNWlur

Um wie in diesem Fall den existierenden Rpool als Ziel zu verwenden rufen wir lupc wie folgt auf

lupc -zfs2zfs -p rpool

Sollte das alles positiv aussehen.. D.h genug Platz auf der Platte und lupc meldet keine Komplikationen.

Können wir ein neues Boot Environment anlegen.

Allerdings sollte man trotz lupc bedenken das dass Anlegen eines neuen Bootenvironments das Ablegen des Installmediums und vor allem entpacken des recommended Patch Cluster auf einem uncompressed Filesystem so roundabout 10 GB verbrät. Auch sollte man sich immer im klaren drüber sein was für Applikationen auf der Büchse rennen und wo die Schmerzen liegen können insbesondere bei DB/2 und sicherstellen das diese Applikationen auch im Idealfall eine eigenes Dataset besitzen, respektive in einem eigenen Dataset residieren.



Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Pavatar, Gravatar, Favatar, MyBlogLog Autoren-Bilder werden unterstützt.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Formular-Optionen