Skip to content

Black Sabbath the Beginning of the End in Köln

Tja..... manche Dinge kommen vielleicht doch noch zu einem guten Ende....

diesen Dienstag sind wir nach Kölle... am Rhein in die Lanxess Arena gepilgert um dem finalen Abgang der Metalpioniere Black Sabbath beizuwohnen.

Im Prinzip "fast alles" beim Alten.

Ozzy ist körperlich fix und fertig, das allerdings schon seit 30 Jahren, hne Teleprompter geht nix mehr... Tony Iommi und Geezer Butler spielen mit der Präzision eines Uhrwerks, während Ozzy den Kasper und Charismatiker gibt,  Keyboarder Geoff Nichols steht immer noch hinter der Bühne, den Quatsch hätten sie jetzt endlich mal beenden können.

Tony Iommi kämpft immer noch gegen den Krebs... im Gesicht sieht der Gute auch recht eingefallen aus.

An der Bühne waren wir ziemlich nahe dran, den alten Herren hat die Show sichtlich Spaß gemacht.. Lachende Gesichter waren bei den Drei Protagonisten an der Tagesordnung, was bei den alten Streithanseln jetzt ja nicht unbedingt selbstverständlich ist.

Prinzipiell ein absolut  amtliches Konzert das wohl jeder genossen hat, der dabei war, Wehmut oder Traurigkeit hat die Band nicht gezeigt im Gegenteil die waren voll motiviert.

Schade fand ich nur das man bei der Setlist wenig Mut gezeigt hat.... vom großartigen und immer noch aktuellen   Album 13 hat man leider keinen einzigen Song gespielt.

Was ich echt erstaunlich fand war wieviel Leute zwischen 20 und 30 bei der Show war..... nix von wegen Veranstaltung für Graue Panther. 

Der Band wünsche ich das es das jetzt wirklich war und sie nicht auf die Idee kommen noch mal auf Tour zu gehen. 

Sie können nach dieser  Tour in Würde abtreten ohne wie so manche Kollegen ihrer Generation als Lachplatte zu enden.  In der Form von Köln können wir  die Jungs in guter Erinnerung behalten.

Jetzt ist es an anderen in die Fußstapfen dieser wegweissenden   Ikonen zu treten.

Sort of Homecoming oder Sommerfest in meiner alten Schule

Letztes Wochenende habe ich das erste mal seit 20 Jahren meine alte Schule mit einem meiner ältesten Freunde wieder besucht und meinen alten Klassenlehrer wieder getroffen.

Es gibt diese ganz besonderen Tage, die eigentümlich perfekt sind und einem Glückliche Momente bescheren. Schwer in Worte zu fassen.

Genial ist wohl das einzig passende Wort dafür.

Wir haben uns mit meinem alten Klassenlehrer getroffen, ein großartigerr Charakter, der perfekte Provokateur und einer der Dich sofort durchschaut. Die coolste Sau im ganzen Lehrkörper. 

Persönlich kann ich nur sagen ich hätte jedem einen solchen Klassenlehrer gewünscht, einer der alle Schandtaten mit gemacht, Dich aber auch gedeckt hat wenn Du Mist gemacht hast, weil er entweder an Dich geglaubt hat, oder Dich nicht hängen lassen wollte. Auch wenn es richtig schlecht lief.

Ja ich denke der Mann hat meinen Lebensweg in jeder Beziehung positiv beeinflusst, ohne Ihn hätte ich meinen Weg sicher nicht gemacht.

Fast vier Stunden saßen wir zusammen erst im Lehrerzimmer und später in der Eingangshalle, der Herr Klassenlehrer ist zwar mittlerweile in Rente, ich hatte allerdings den Eindruck das Er sich nicht großartig verändert hat eine Rampensau und Häuptling scharfe Zunge  ist Er immer noch., Es kam einem  nicht so vor als wären über 20 Jahre vergangen, eher Fünf Minuten. Auch das Verständnis war nach Fünf Sekunden Aufwärmzeit sofort wieder da.

Für sowas lasse ich jede teuer Veranstaltung liegen. DIese Art Momente sind einfach unbezahlbar. Eigentlich hat aus Nostalgiegründen nur ein Kasten Oettinger gefehlt.

Ja ich habe mich wirklich wieder zuhause gefühlt.


Mein Zitat der WM

Danke Per Mertesacker!! 

 " Unter den letzten 16 Teams sind doch keine Karnevalstruppen. Was wollen Sie?"

Schön das einer mal aus der Emotion raus antwortet.  

Kinobesuch Kick Ass 2

Vorgestern bin ich Abends noch ins Kino gegangen um mir die Fortsetzung der Anarchischen Comicfilmdemontage Kick Ass rein zu ziehen. 

cool

Über Kick Ass habe ich mich ja seinerzeit fast euphorisch ausgelassen, sowas kann man leider nicht mehr toppen und so waren meine Erwartungen nicht gerade turmhoch.   

wink

Aber Kick Ass 2 schlägt sich verdammt gut,  Kick Ass2 setzt exakt dort an wo Kick Ass aufgehört hat, die ersten 70 Minuten sind ein absoluter Kracher. 

Im Dritten Akt schwächelt der Film leider etwas und der Showdown ist im Vergleich zum genialen Vorgänger ziemlich optimierungsbedürftig. Weniger wäre mehr gewesen und am Skript hätte man auch was machen können. 

Faszinierend ist aber wie Chloe Moretz als Hit Girl, den Film dominiert, gut man muss auch sagen die Rolle ist einfach nur traumhaft aufgebaut.

Aber was für eine Leinwandpräsenz diese Teenagerin jetzt schon hat, ist einfach nur unglaublich. Wenn das Mädel nicht an Drogen kaputt geht, oder sonstwie durchknallt, wird das eine Große.

Jim Carrey  als Colonel Stars and Stripes hätte ich fast nicht erkannt und Er spielt endlich mal nicht den Grimassen ziehenden Deppen, der nach fünf Sekunden schon nervt.

 However, Kick Ass2 ist ähnlich wie der Vorgänger immer noch der Skyscrapergroße Mittelfinger für sämtliche Comicverfilmungen. 

tongue

auch wenn die anarchische  Genialität des Vorgängers nicht erreicht wird, der Streifen hat eher das Die Hard2 Syndrom, womit ich aber ganz gut leben kann. ;-)

Das die Kritiker denn Film verrissen haben wundert mich allerdings überhaupt nicht. Aber ich hab mich köstlichst amüsiert. wink Bisher mein Highlight des Jahres.

Danke an meine Co Autoren und Alle anderen. :)

Dieser Blog besteht jetzt seit exakt sechs Jahren. Da ich das fünfjährige verschlafen habe...

möchte ich an dieser Stelle  die Gelegenheit nutzen mich bei meinen Co Autoren:

Ubuntix,Netbeisser und Nick zu bedanken. smile

Außerdem den stillen wie auch aktiven Lesern, Kollegen, Ex und Wiederkollegen die uns oftmals auf interessante Themen gestoßen haben. 

Mein ganz besonderer Dank geht auch an die Bitmarck. :-D oder den Konsolendienstleister. wink

Ebenso die alte Sun Microsystems (i want my Badge back) . tongue

Auch den Nachbarblogs, wie Blazilla, Fixmbr, Juergen Schleich, c0t0d0s0, Otmanix, claudidays, Nerdbynature, der Mikrowelle, Synapseninferno und den Systemhelden.  Den Solaris, Openindiana, Illumos, FreeBSD, OpenBSD und Linux Communities.

Der Blog wär nicht das gleiche ohne all diese Einflüsse.

Danke an alle die direkt, indirekt, oder durch Kommentare.. wie

"Menno haste mal wieder ne Grütze geschrieben, ich kann Deinen Ergüssen nicht mehr folgen" Feedback gegeben haben.  laugh

Danke Bela Farin Rod !!!!

Danke das Ihr mir heute ein breites Grinsen nach dem andren aufs Gesicht gezaubert hat.laugh

Danke das Ihr uns 20 30, 40 somethings wieder den Spiegel vorhaltet. 

Danke das Ihr mit uns zusammen älter werdet. 

Danke das Ihr Eure Profilneurosen mit uns teilt.  

Danke das Ihr uns mit Real Life Kabarett beglückt. 

Danke für Textzeilen wie:"ihr geht zu ikea um für eure bude eine neue küche zu kaufen"

Ach ja die mittlerweile große musikalische Breite hab ich noch gar nicht gewürdigt, eine musikalische Tour de Force von Disko über Punk, Countrystilmitteln, Salsazitaten, poppiges bis zu Reggaezitaten ist einfach herrlich. Danke für einen Song wie M&F, oder dem  genialen

Tune

Cpt. Metal.

………………. …………. /’ /)

……………../´ /)………/¯ //
…………..,/¯// ……… /…//
…………./…//. ……./¯ //
………../´¯/’´ ¯/´¯ /…/ /
………/’…/… ./… /…/ //
……..(‘(…´(… ……. ,../’. .’)
………\………. ….. ..\/…./
……….”…\…. ….. . _.•´
…………\……. ….. ..(.

 SAY FUCKIN  YEAH!!

Ach ja zum Schluss noch vielen Dank, für die tolle Gestaltung und den fairen Preis, zwei LP's plus CD, Plus Spiel ist echt geschenkt und das zum normalen CD Preis. laugh


Gentoo Repository für Sparc

Wer seine Blade 100, Sun Fire V, Blade 1000 mal mit Gentoo betanken will. :-)

Dem sei das inoffizielle Gentoo Repo meines alten Arbeitskollegen, Thomas J empfohlen.

Der Kram ist zwar nicht mehr der aktuellste, aber vielleicht hilft es ja jemandem und

würdigt auch mal die Arbeit des werten Herren, er hätte es verdient.  

Der kann nämlich wirklich was, und ein wenig Werbung für den Bub schadet auch nicht. :-)

Danke München!

Du warst sehr gut zu mir, ich hatte die Gelegenheit hier viele positive Erfahrungen zu machen.

Leider kommts manchmal anders als man denkt oder wünscht. normal

Aber:  Heulen gilt nicht! wink

Danke Kollegen! smile

Danke an meinen direkten Vorgänger auf diesem Stuhl hier (Vetterleswirtschaft funktioniert halt doch) . smile

Danke Arbeitgeber!  smile

Danke Sun/Oracle Kollegen Ex Chefs. smile

Danke sonstige Partnerkollegen, smile

Insbesondere gilt mein ganz besonderer Dank all denjenigen die mich in der Bajuwarenmetropole von Anfang an herzlich aufgenommen haben.

Auch wenn einige davon jetzt z.B. in Dubai weilen, gell Herr K.  wink

Für mich selbst nehme ich einiges mit, ich hoffe das Auch Ihr Alle irgendwie von mir profitieren konntet. smile

Life goes on.

PS: "Schade ich hätte ja zuuuuu gern noch mal einen verreckten M5000 Cluster zusammen geflickt!" cool

Einfach schönes Spielzeug diese Kisten, auch wenn sie hässlicher sind als ein Skoda.

Außerdem durfte ich in den letzten fünf Jahren mit einigen der Besten arbeiten, das weiss ich wirklich zu schätzen, insbesondere diesem russischen ZFS Geek, von Tante Oracle, in einer halben Stunde mehr über die Internas gelernt als in wieviel?? Jahren Praxis. laugh Oder den Cluster Buben von EX Mission Critical. Danke Herr A, Danke Herr S. 

Die üblichen Berufsquerulanten, wie den $Zpoolmigrator, den $Prof (alles Bimbo's) gell die Herren, nix als Unsinn/Wertschätzung im Kopf. laugh

Legenden bei der Arbeit.

Einfach geniessen.... meine persönlichen Favoriten von Garbage...

Mit das beste was die 90er im Alternative Bereich hervor gebracht haben.

Wenn nicht sogar die genialste Band aus dieser Epoche. Gehts nur mir so?

Ich finde Shirley Manson hat was abgründiges. Aber es ist einfach grandios. laugh

Santana Guitar Heaven

Also manchmal wird man doch positiv überrascht. wink

 Auf Angregung vom Stiefkind, hab ich mir Santana's Guitar Heaven Album besorgt.

Der gute Carlos, versammelt eine illustre Schar von Muckerkumpeln um sich und spielt Klassiver von Led Zeppelin Van Halen, Def Leppard, The Doors,Deep Purple, AC/DC, Jimmy Hendrix,  den Stones und anderen "nearly to be Legends",  neu ein.

Coverversionen sind ja immer so eine Sache und selten klingt eine Coverversion so gut wie das Original, aber was Carlos Santana und seine Mitmucker da so zaubern, ist schon aller Ehren wert.

Smoke on the Water wurde zwar schon von jeder Wald und Wiesen Kapelle gecovert, aber in der Santana Version ist es extrem gut geglückt, des Meisters Gitarrenfertigkeit ist kaum zu überhören und der Papa Roach Schreihals bietet eine Gesangsleistung die ich so nicht erwartet hätte. Wäre Ritchie Blackmore nicht ein grenzenloser Egomane, würde Er sicherlich zugeben das diese Version extrem stark ist.

Über die Version von AC/DC's Überklassiker "Back in Black" kann man streiten, gelungen ist in jedem Fall die handwerkliche Neueinspielung, an den  Vocals von "Hippi Hoppi" Künstler NAS werden sich die Geister scheiden. Das Mädel das den Refrain singen durfte, hat seine Sache jedenfalls sehr gut gemacht. Persönlich finde ich die Interpretation gelungen.

Das Def Leppard's "Photograph" nicht kaputt zu kriegen und zeitlos genial ist, wird auf diesem Album eindrucksvoll bewiesen. Wobei man sich auch extrem stark am Original orientiert hat. Ganz großes Tennis ist auch die "Whola Lotta Love Version mit Chris Cornell als Gesangsgast, der gute Chris beweisst das Er mit Sicherheit einer der talentiertesten Sangeskünstler seiner Generation ist. Das hier allerdings nicht Bonzo trommelt, fällt sofort auf, das kann man einfach nicht klonen. Kein anderer Schlagzeuger klingt wie John Bonham. sad

Die Interpretation von "Under the Bridge" hat mich auch überzeugt, atmosphärisch ohne Ende, genau so wie "My Guitar gently weeps", letzteres ist wirklich grandios interpretiert. smile

Der einzige Gähner ist die Interpretation von CCR's "Fortunate Son", wäre ich John Fogerty würde ich darüber nicht so ganz glücklich sein.

Van Halen's "Dance the Night away" wurde ein Samba Flair verpasst, das ist eh schon ein extrem tanzbarer Party Song im Original, durch die zusätzlichen Percussion Elemente ist das Stück fast schon Salsa Abend tauglich. Sehr gekonnt wie ich finde.

Ein bisschen Schatten gibts auch noch.. selbst Ray Manzarek konnte "Riders on the Storm" nicht vom absaufen in die Belanglosigkeit retten, mir ist nur wieder bewusst geworden, das Chester Bennington mit Linin Park den falschen Arbeitgeber hat.  Wieso T-Rex's "Get it on" zu Bang a Gong wurde... erschliesst sich mir auch nicht so ganz.

Can't you hear me knocking, Superstitiuos, Sunshine of your Love (Matchbox 20 Kasper Rob Thomas) und Little Wing (mit Joe Cocker), sind auch ganz ordentlich. 

Nach diesem gelungenen Werk warte ich jetzt drauf das meine Alltime Heros AC/DC "Samba Pa Ti" covern.  tongue